Deutsches Wochenblatt

Deutschlands großes Nachrichten- und Wirtschaftsportal

Kassenärzte mahnen RKI zu Empfehlungen für Impfstoffverteilung
-
Die Kassenärztliche Bundesvereinigung hat das Robert-Koch-Institut (RKI) davor gewarnt, zu lange mit den Empfehlungen für die Impfstoffverteilung zu warten. "Es ist von enormer Wichtigkeit, dass beispielsweise das RKI zeitnah kommuniziert, wer zuerst geimpft wird, oder zumindest, wann das feststeht", sagte ein Sprecher der "Welt". Wenn es nicht bald eine klare Kommunikation gebe, dann bestehe das ... Hier weiterlesen
RKI sieht weiterhin keine Trendwende bei Infektionszahlen
-
Das Robert-Koch-Institut (RKI) sieht weiterhin keine Trendwende bei der Entwicklung der Corona-Lage in Deutschland. "Die Lage bleibt weiterhin sehr angespannt", sagte RKI-Präsident Lothar Wieler am Donnerstag. Auch wenn es in den letzten Wochen gelungen sei, die Fallzahlen zu stabilisieren, infizierten sich immer noch zu viele Menschen mit dem Virus.
Die Zahlen seien weiterhin zu hoch. "Sie ... Hier weiterlesen
Maas würdigt Giscard d`Estaing als "großen Europäer"
-
Außenminister Heiko Maas (SPD) hat den verstorbenen früheren französischen Präsidenten Valéry Giscard d`Estaing als "großen Europäer" gewürdigt. "Wir trauern um Valéry Giscard d`Estaing", schrieb Maas am Donnerstagvormittag beim Kurznachrichtendienst Twitter. "Er hat der deutsch-französischen Freundschaft enorme Dienste erwiesen und sie entscheidend geprägt - auch durch seine besondere ... Hier weiterlesen
Immer mehr Internetnutzer von Cyberkriminalität betroffen
-
Kriminelle Vorfälle im Internet nehmen in Deutschland weiter zu. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des IT-Branchenverbands Bitkom, die am Donnerstag veröffentlicht wurde. Demnach wurden sechs von zehn Internetnutzern (61 Prozent) im Jahr 2020 Opfer von Cyberkriminalität - ein Anstieg von fünf Prozentpunkten im Vergleich zum Vorjahr (2019: 55 Prozent).
Am häufigsten kamen Schadprogramme auf dem ... Hier weiterlesen
Wirtschaftsminister: Über 100.000 Anträge auf Novemberhilfen
-
Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat die Geschwindigkeit der Auszahlungen bei den Novemberhilfen verteidigt und auf die aktuellsten Zahlen der Anträge hingewiesen. "Wir haben inzwischen schon über 100.000 Anträge und diese werden sehr schnell und konsequent bearbeitet", sagte Altmaier in der Sendung "Frühstart" von RTL und n-tv. Aus dem Bundeswirtschaftsministerium hieß es gegenüber ... Hier weiterlesen
Morawiecki: EU-Rechtsstaatsmechanismus potentiell "zerstörerisch"
-
Im Streit um den geplanten Rechtsstaatsmechanismus der EU hat der polnische Ministerpräsident Mateusz Morawiecki die harte Haltung Polens und Ungarns bekräftigt. "Dieser Mechanismus umgeht die Europäischen Verträge", sagte der Regierungschef der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Donnerstagsausgabe). "Er soll angeblich die Rechtsstaatlichkeit sichern und ist selbst ein fundamentaler Verstoß gegen ... Hier weiterlesen
Altmaier fordert "realistischen Blick" auf Folgen der Pandemie
-
Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat einen "realistischen Blick" auf die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie gefordert. Zwar hätten er und Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) ihr Versprechen der "Finanz-Bazooka" eingehalten, damals sei es aber auch um Kredite der KfW an mittelständische Unternehmen gegangen, sagte Altmaier in der Sendung "Frühstart" von RTL und n-tv. "Das, was ... Hier weiterlesen
Haus und Grund kritisiert Photovoltaik-Pläne in NRW
-
Interessenvertreter der Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümer haben Kritik an den Plänen von NRW-Bauministerin Ina Scharrenbach (CDU) geübt, Photovoltaik-Anlagen für Parkplätze ab einer bestimmten Größe vorzuschreiben. "Diese geplante Photovoltaik-Anlagen-Pflicht kommt sehr überraschend. Die Vorgabe war nicht im ursprünglichen Referentenentwurf vorgesehen", sagte der Verbandsdirektor von Haus und ... Hier weiterlesen
Flixbus nimmt Betrieb vorübergehend wieder auf
-
Der Fernbusanbieter Flixbus will seinen Betrieb vorübergehend wieder aufnehmen. Ab sofort könne man Tickets für Fahrten zwischen dem 17. Dezember 2020 und 11. Januar 2021 buchen, teilte das Unternehmen auf seiner Internetseite mit. Zu den Verbindungen, die wieder verfügbar sind, zählen unter anderem München – Stuttgart, Berlin – Hamburg, Frankfurt – Stuttgart, Berlin – Leipzig, Köln – Frankfurt, ... Hier weiterlesen
Haushalte geben etwas mehr für Post und Telekommunikation aus
-
Die privaten Haushalte in Deutschland haben im Jahr 2019 durchschnittlich 65 Euro im Monat für Post und Telekommunikation ausgegeben. Das war etwas mehr als 2014, als 61 Euro monatlich fürs Telefonieren und Internetsurfen, für den Kauf von Telekommunikationsgeräten sowie Postdienstleistungen anfielen, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Donnerstag mit. Mit durchschnittlich rund 54 ... Hier weiterlesen