-

Ärzte begrüßen Abschaffung von Homöopathie als Kassenleistung

Ärzte begrüßen Abschaffung von Homöopathie als Kassenleistung
Deutschland und Welt: - Der Chef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), Andreas Gassen, begrüßt die Abschaffung der Homöopathie als Kassenleistung. "Es ist richtig, Homöopathie als Kassenleistung abzuschaffen", sagte Gassen der "Rheinischen Post" (Freitagausgabe). "Während jede neue Leistung, die in den Katalog der gesetzlichen Krankenversicherung aufgenommen werden soll, zu Recht einen umfangreichen Nutzennachweis durchlaufen muss, hat manche Krankenkasse gerne homöopathische Verfahren und Mittel, für die es keine ausreichenden Studienlagen gibt, im Sinne des Versichertenmarketings angeboten", sagte er. "Es spielt dabei keine Rolle, ob es sich um kleine oder große Summen handelt, sondern ums Prinzip. Leistungen, die allen Versicherten angeboten werden, müssen evidenzbasiert ihren Nutzen belegen." Es stehe natürlich jedem frei, sich mit homöopathischen Mitteln oder Verfahren behandeln zu lassen, so Gassen.
"Aber dann bitte auf eigene Kosten und nicht zu Lasten der Versichertengemeinschaft."