-

Bundesliga-Aufsteiger Fürth will "mutigen" Fußball spielen

Bundesliga-Aufsteiger Fürth will "mutigen" Fußball spielen
Deutschland und Welt: - Die SpVgg Greuther Fürth will auch nach dem Bundesliga-Aufstieg weiter "mutigen" Fußball spielen. "Das Abwehrverhalten im Gesamtverbund muss jedoch besser werden", sagte Cheftrainer Stefan Leitl dem "Kicker". Darin liege der Schlüssel, ob man die Liga halten könne oder nicht.
Ein Wechsel nach dem Aufstieg sei für ihn keine Option gewesen: "Ich bin hier noch nicht fertig. Wir haben über die nächste Sensation gesprochen." Der Klassenerhalt sei das große Ziel, einen Wechselwunsch habe er nie geäußert, so der gebürtige Bayer. Er wolle sich kurzfristige Ziele setzen. "Dafür ist der erste Schritt, das erste Jahr in der Liga zu bleiben. Dann hätten wir auch finanziell andere Argumente", sagte der Fußballlehrer.