-

Bundesregierung erwartet Wachstum von 3,5 Prozent im laufenden Jahr

Bundesregierung erwartet Wachstum von 3,5 Prozent im laufenden Jahr
Deutschland und Welt: - Die Bundesregierung hat ihre Wachstumsprognose für das laufende Jahr nach oben korrigiert. Das geht aus der Frühjahrsprojektion hervor, die am Dienstag vorgestellt wurde. Demnach erwartet die Regierung eine Zunahme des preisbereinigten Bruttoinlandsprodukts in Höhe von 3,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr.
Im Jahreswirtschaftsbericht war sie Ende Januar noch von 3,0 Prozent Wirtschaftswachstum ausgegangen. Für das Jahr 2022 wird ein weiterer Zuwachs in Höhe von 3,6 Prozent erwartet. Der Projektion liege die Annahme zugrunde, dass die Maßnahmen zur Beschränkung der sozialen Kontakte im öffentlichen Raum im Laufe des zweiten Quartals graduell gelockert werden können, hieß es. Danach werde eine deutliche Erholung der Binnenwirtschaft und der privaten Konsumausgaben erwartet. "Die heutige Frühjahrsprojektion ist ein Mutmacher trotz der aktuell ernsten Infektionslage", sagte Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU). "Die umfassende und schnelle Unterstützung der Bundesregierung seit Beginn der Krise wirkt." Die deutsche Wirtschaft sei robust und wachse weiter, sagte der Minister in der Bundespressekonferenz. Man habe die Chance, mit einem Aufschwung in den nächsten Monaten das alte Vor-Pandemie-Niveau der Wirtschaftsleistung wieder zu erreichen. Das könne "möglicherweise" auch etwas früher geschehen "als manche geglaubt haben", so Altmaier.