-

Bundeswehrsoldaten haben Afghanistan verlassen

Bundeswehrsoldaten haben Afghanistan verlassen
Deutschland und Welt: - Die letzten Soldaten der Bundeswehr haben am Dienstagabend das Einsatzgebiet Afghanistan verlassen. Das teilte die Bundeswehr mit und bestätigte damit entsprechende Medienberichte. Die deutschen Angehörigen der NATO-Mission "Resolute Support" seien auf dem Rückflug über Georgien nach Deutschland.
Sie werden am Mittwochvormittag in Deutschland erwartet. "Ein historisches Kapitel geht zu Ende, ein intensiver Einsatz, der die Bundeswehr gefordert und geprägt hat, bei dem sich die Bundeswehr im Kampf bewährt hat", sagte Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU). "Wir werden offen darüber reden, was gut war, was nicht gut war und was wir gelernt haben", sagte die Ministerin. Insgesamt haben rund 160.000 Soldaten Dienst in Afghanistan geleistet. 59 Soldaten verloren im Zusammenhang mit dem Einsatz ihr Leben, 35 davon durch Fremdeinwirkung. In den vergangenen Wochen wurde das Personal und Material der Bundeswehr aus den verbliebenen Standorten in Kabul und Masar-i Scharif nach Deutschland zurückgebracht. Vor dem Beginn der Rückverlegung im Mai betrug die Personalstärke noch etwa 1.100 Soldaten. Diese wurde kontinuierlich reduziert und die Truppe nach Deutschland zurückgeflogen. Parallel dazu ist Material im Volumen von ungefähr 750 Containeräquivalenten auf dem Land- und Luftweg nach Deutschland zurückgebracht worden. Darunter waren rund 120 Fahrzeuge und sechs Hubschrauber.

Werbeanzeigen und Informationen von Unternehmen!