-

CDU-Arbeitnehmerflügel kritisiert geplanten Schenker-Verkauf

CDU-Arbeitnehmerflügel kritisiert geplanten Schenker-Verkauf
Deutschland und Welt: - Der geplante milliardenschwere Verkauf der Bahn-Logistiktochter Schenker stößt beim Arbeitnehmerflügel der CDU auf scharfe Kritik. "Die Haushaltsprobleme der Bundesregierung dürfen nicht auf dem Rücken der Schenker-Mitarbeiter gelöst werden", sagte der Bundesvize der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA), Christian Bäumler, dem "Handelsblatt" (Mittwochsausgabe). "Ein exportorientiertes Land ist auf internationale Logistikunternehmen angewiesen. Deutschland muss darauf achten, seine Abhängigkeiten nicht noch mehr zu erhöhen", warnte der CDA-Vize.
Hintergrund ist das von der Deutschen Bahn eingeleitete Bieterverfahren für die Logistiktochter DB Schenker. Eine entsprechende Anzeige wurde am Dienstag im "Wall Street Journal" geschaltet, wie der bundeseigene Konzern mitteilte. Interessenten haben nun die Möglichkeit, auf Basis dieser Anzeige ihre Angebote einzureichen.