-

DFB-Pokal: Dresden überwindet Paderborn spät

DFB-Pokal: Dresden überwindet Paderborn spät
Deutschland und Welt: - In der ersten Runde des DFB-Pokals hat Fußball-Zweitligist Dynamo Dresden zuhause gegen Ligakonkurrent SC Paderborn mit 2:1 gewonnen und den Einzug in die nächste Runde geschafft. Dynamo engagierte sich zu Beginn stark nach vorne, der Gast strahlte aber ebenfalls Gefahr aus und hatte in der 24. Minute die erste gute Möglichkeit, Justvans Versuch konnte Knipping aber gerade noch abblocken. In der 35. Minute hatten die Sachsen die erste gute Chance, aber Sollbauers Kopfball nach Löwe-Ecke wehrte Huth stark ab.
Ansonsten fehlte aber die letzte Präzision, damit gab es keine Tore zur Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel hatte der SCP die große Gelegenheit, doch in der 50. Minute hielt Broll sowohl gegen Prögers Fernschuss als auch gegen Plattes Kopfball im Nachsetzen reaktionsschnell. Stattdessen machte die Schmidt-Elf Nägel mit Köpfen und Knipping köpfte in der 54. Minute nach Ecke unten links ein. In der 60. Minute konterten die Ostwestfalen aber eiskalt nach einer guten Chance von Borrello und Michel schoss letztlich auf der Gegenseite zum Ausgleich ein. Owusu hatte in der 87. Minute die Riesengelegenheit zur Führung für die Kwasniok-Elf, aber Schröter stand vor der Torlinie im Weg. In der 88. Minute stattdessen die Erlösung für die Hausherren: nach einem butterweichen Heber von Vlachodimos nahm Kade den Ball gut mit und vollendete unten links wuchtig, was zum Sieg reichte. Damit qualifizierte sich Dresden für die nächste Runde. Im Parallelspiel des DFB-Pokals stand es zwischen 1860 München und Darmstadt 98 nach 90 Minuten 1:1 und es ging in die Verlängerung.