-

Dax legt zu - Infineon vorn

Dax legt zu - Infineon vorn
Deutschland und Welt: - Am Donnerstag hat der Dax nach einem schwachen Start zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 16.964 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,3 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Die größten Gewinne gab es bei Infineon. Anteilsscheine des Halbleiterherstellers aus Neubiberg legten im Tagesverlauf rund 4,5 Prozent zu.
Am Ende der Kursliste rangierten die Papiere von Siemens Energy. "Die 17.000-Punkte-Marke erweist sich für den Deutschen Aktienindex als harter Brocken", sagte Analyst Konstantin Oldenburger von CMC Markets. "Aktuell lassen weder gute Quartalszahlen noch Zinssenkungsfantasien den Index hoch genug über diese Latte springen, ohne sie am Ende doch wieder zu reißen. Die Diskrepanz zwischen den aggressiven Zinssenkungserwartungen des Marktes und den dagegen eher bescheidenen Andeutungen der Zentralbanken könnte irgendwann zu einem handfesten Problem für die Börse werden." Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagnachmittag etwas schwächer: Ein Euro kostete 1,0764 US-Dollar (-0,07 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9290 Euro zu haben. Der Ölpreis stieg unterdessen stark: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Donnerstagnachmittag gegen 17 Uhr deutscher Zeit 81,14 US-Dollar, das waren 2,4 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags.