-

Faeser: Terrorgefahr in Deutschland bleibt hoch

Faeser: Terrorgefahr in Deutschland bleibt hoch
Deutschland und Welt: - Die Terrorgefahr in Deutschland wird nach Ansicht von Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) erst nach einem Ende des Gaza-Krieges wieder abnehmen. "Ereignisse wie der aktuelle Krieg in Nahost wirken sich auch auf unsere Sicherheit aus", sagte die SPD-Politikerin den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Sonntagausgaben). "Mit der Länge des Krieges nimmt die Terrorgefahr nicht unbedingt weiter zu. Aber klar ist: Die Terrorgefahr bleibt hoch, solange der Krieg zwischen Israel und der Hamas andauert."
Faeser erinnerte an die Anschlagsdrohung um Weihnachten am Kölner Dom. Auch die Gefahr durch Einzeltäter, die sich im Netz radikalisierten, sei weiterhin "sehr hoch". Deshalb gehe das Bundeskriminalamt stark gegen Terrorpropaganda im Internet vor, lasse Kanäle etwa auf Telegram sperren.