-

Habeck glaubt an Verhinderung von AfD-Triumph im Osten

Habeck glaubt an Verhinderung von AfD-Triumph im Osten
Deutschland und Welt: - Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) sieht aufgrund der rückläufigen Umfragezahlen die "reale Chance", einen Triumph der AfD bei den Landtagswahlen im Herbst im Osten noch zu verhindern. Alle müssten sich bewusst machen, "was im Moment auf dem Spiel steht", sagte Habeck am Donnerstag dem TV-Sender "Welt" in Jena. Das Land stehe ökonomisch und sicherheitspolitisch unter Druck: "Natürlich wachsen unter Druck extreme Vorstellungen, und sie scheinen attraktiv zu sein. Alles ist so kompliziert, da muss doch einer mal den Tisch umschmeißen und dann fangen wir von vorne an." Der Vizekanzler weiter: "Das ist nicht die Demokratie, die wir wollen und in der wir leben. Und das erkennen jetzt immer mehr Menschen. Entscheidend ist, dass dieses Erkennen nicht ein stilles ist, dass man zu Hause bleibt, dass man sich zurückzieht, sondern entweder auf die Straße geht oder dann am Wahltag zur Wahlurne geht."
Das sei jetzt die Aufgabe: "Wenn wir die erfolgreich umsetzen, dann werden die drei Landtagswahlen in Ostdeutschland nicht zu einem Durchmarsch der AfD."