-

Heynckes sieht Italien als Vorbild für DFB-Team

Heynckes sieht Italien als Vorbild für DFB-Team
Deutschland und Welt: - Nach dem Erfolg des italienischen Teams bei der Europameisterschaft sieht der ehemalige Bayern-Trainer Jupp Heynckes Italien als Vorbild für die deutsche Nationalmannschaft. "Sie muss den Weg der Italiener gehen", sagte Heynckes dem "Kicker". Man müsse den jungen Spielern vertrauen und vor allem mit ihnen arbeiten.
"Die deutsche Nationalmannschaft braucht eine Erneuerung", so der Gladbacher. Sie brauche junge, hochtalentierte Spieler, die sich noch entwickeln können. "Als Bundestrainer muss ich in die Klubs gehen, mit den Trainern und Spielern Kontakt pflegen", sagte der ehemalige Fußballlehrer. Ein Bundestrainer müsse inspirierend für die ganze Bundesliga sein und ein Beispiel geben. "Hansi Flick wird das machen", so Heynckes. Mit Blick auf die WM 2022 in Katar sagte er, dass diese nur ein "Zwischenziel" auf dem Weg zu Heim-EM 2024 sein sollte. "Wichtiger ist, dass die Mannschaft erneuert wird." Deshalb müsse der Kader 2022 nicht nur auf die WM ausgerichtet werden, der Erneuerungsprozess müsse im Vordergrund stehen. Eine WM in Katar sei "ohnehin grenzwertig", so die Trainer-Legende. "Deshalb kann man es akzeptieren, wenn die DFB-Auswahl dort nicht unter die ersten vier kommt."