-

Jede dritte Kommune in NRW erhöht Grundsteuer

Jede dritte Kommune in NRW erhöht Grundsteuer
Deutschland und Welt: - Viele Bürger in Nordrhein-Westfalen müssen sich schon in diesem Jahr auf deutlich steigende Grundsteuern gefasst machen. "Nach unseren bisherigen Erhebungen wird in NRW jede dritte Kommune die Grundsteuer B anheben, teilweise kräftig", sagte Rik Steinheuer, Vorsitzender des Steuerzahlerbundes NRW, der "Rheinischen Post" (Freitag). Schon im vergangenen Jahr hätten viele Städte und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen stark an der Steuerschraube gedreht, "obwohl NRW im Bundesvergleich schon ganz weit oben liegt", so Steinheuer.
Die durch das Bundesverfassungsgericht erzwungene Reform der Grundsteuer droht ab 2025 vor allem für Eigentümer von Ein- und Zweifamilienhäusern teuer zu werden, erklärte Steinheuer weiter: "20 Prozent mehr sind da durchaus realistisch." Die Hauseigentümer würden durch die Reform am stärksten belastet, während die Steuerlast bei Gewerbegrundstücken teils um die Hälfte sinke. "Das wird billigend in Kauf genommen, damit das Gesamtaufkommen in etwa gleichbleibt", kritisierte Steinheuer.