-

König Charles muss wegen Prostata ins Krankenhaus

König Charles muss wegen Prostata ins Krankenhaus
Deutschland und Welt: - Großbritanniens König Charles muss nächste Woche zur Behandlung einer vergrößerten Prostata ins Krankenhaus. Das teilte der Buckingham Palast am Mittwoch mit. Es handele sich um eine "gutartige" Veränderung, Charles werde sich jedoch einem "Korrekturverfahren" unterziehen. Die öffentlichen Auftritte des 75-Jährigen werden verschoben, hieß es. "Wie tausende andere Männer hat auch der König jedes Jahr eine Behandlung wegen einer vergrößerten Prostata in Anspruch genommen", so der Palast.
Eine gutartige Prostatavergrößerung kommt bei Männern über 50 Jahren häufig vor und stellt normalerweise keine schwerwiegende Erkrankung dar. Erst kurz zuvor war bekannt geworden, dass Prinzessin Kate nach einer Bauchoperation im Krankenhaus liegt.