-

Linken-Chefin kritisiert Haltung der Grünen zu Russland

Linken-Chefin kritisiert Haltung der Grünen zu Russland
Deutschland und Welt: - Linken-Chefin Susanne Hennig-Wellsow kritisiert die Haltung der Grünen zu Russland. "Den Konfrontationskurs gegenüber Russland, den einige Grüne betreiben, finde ich wirklich nicht richtig", sagte Hennig-Wellsow dem "Spiegel". Ohne Russland werde es keinen Frieden in Europa geben.
"Wir müssen auf diplomatischem Wege weiterkommen." Auch die EU-Sanktionspolitik wird von Hennig-Wellsow kritisiert: "Gezielte Sanktionen gegen Oligarchen, die das alles mit unterstützen, was Putin tut, fände ich richtig. Allgemeine Sanktionen gegenüber Russland würden dagegen die Bevölkerung treffen. Das finde ich falsch, und ich verstehe auch, dass besonders in Ostdeutschland vor negativen Folgen für die Exportwirtschaft gewarnt wird", sagte die Linken-Politikerin. Auf die Frage, ob ihre Partei zu unkritisch mit Wladimir Putin umgehe, sagte Hennig-Wellsow: "Ich selber kritisiere Putin, wo es notwendig ist. Es sind auch gar nicht so viele Stimmen in der Partei, die dazu neigen, die Politik des Kremls zu verteidigen."