-

NIVEA über die Hautpflege in Zeiten von Corona!

NIVEA Studie* über die Hautpflege in Zeiten von Corona! Foto: Beiersdorf- Nivea
Kosmetik Marken: -

Die Corona-Pandemie hat unser Leben auf den Kopf gestellt: Wir bleiben zu Hause, reduzieren unsere Kontakte auf ein Minimum und tragen einen Mund-Nasen-Schutz, wenn wir auf andere Menschen treffen. Die Umstellung unserer Gewohnheiten hat sich zu einer Art „New Normal“ entwickelt. Hat sich diese neue Normalität auch auf unsere Beauty-Routine und unsere gewohnte Gesichtsreinigung und -pflege ausgewirkt? Längeres Tragen einer Schutzmaske kann mit der Zeit zu Hautreizungen und -unreinheiten führen. Ob sich dadurch die Reinigungs- und Pflegeroutine der Gesichtshaut europäischer Frauen geändert hat, zeigt eine neue, länderübergreifende NIVEA Studie*, die mit Teilnehmerinnen aus Deutschland, Spanien, Italien und Großbritannien durchgeführt wurde.

Deutsche und ältere Frauen bleiben ihren Gewohnheiten bei der Gesichtspflege und -reinigung weitgehend treu Eine Änderung der Gesichtspflegeroutine während der Pandemie kam in allen vier Ländern vor allem für ältere Frauen nicht infrage. Die Deutschen scheinen unabhängig vom Alter ihren Gewohnheiten treu zu bleiben: Rund zwei von drei Befragten in Deutschland bestätigten, dass ihre BeautyRoutine unverändert geblieben sei. Bei deutschen Frauen der Altersgruppe 35 bis 65 Jahre waren es mit 68 Prozent sogar noch mehr als bei jüngeren Frauen – bei den 18- bis 34-Jährigen gaben 61 Prozent an, dass die Corona-Pandemie ihr Gesichtspflegeverhalten nicht beeinflusst habe. Vor allem jüngere Frauen haben ihre Beauty-Routine geändert Es sind insbesondere jüngere Frauen zwischen 18 und 34 Jahren, die ihre Gewohnheiten in puncto Gesichtsreinigung und -pflege verändert haben. Diese Tendenz lässt sich in allen vier Ländern beobachten, wie die Zusammenfassung der Ergebnisse zeigt.

Besonders auffällig ist der Generationenunterschied in Großbritannien: Während 60 Prozent der 18- bis 34- jährigen Britinnen jetzt mehr Zeit mit ihrer Gesichtsreinigung verbringen als vor der Corona-Pandemie, sind es bei den 35- bis 65-Jährigen nur 27 Prozent. Mit ihrer Gesichtspflege verbringen nun 60 Prozent der jungen Britinnen mehr Zeit – bei ihren älteren Mitbürgerinnen sind es nur 31 Prozent. NIVEA Brand PR – Unnastraße 48 – 20245 Hamburg – Tel.: 040 4909-4193 In Deutschland haben die Frauen zwar zum größten Teil nichts an ihren Beauty-Gewohnheiten geändert – trotzdem zeigt sich auch hier eine deutliche Tendenz der jüngeren Generation, mehr Zeit mit der Gesichtsreinigung (Deutschland, insgesamt: 26 Prozent, 18- bis 34-Jährige: 39 Prozent, 35- bis 65-Jährige: 20 Prozent) und Gesichtspflege (Deutschland, insgesamt: 26 Prozent, 18- bis 34-Jährige: 38 Prozent, 35- bis 65-Jährige: 20 Prozent) zu verbringen als vor der Pandemie.

Hautirritationen durch das Tragen einer Schutzmaske und ein erhöhter Pflegebedarf der Gesichtshaut fielen ebenfalls vor allem den jüngeren Frauen auf (zum Beispiel in Deutschland, insgesamt: 39 Prozent, 18- bis 34-Jährige: 53 Prozent, 35- bis 65-Jährige: 32 Prozent). Auffällig ist, dass die Differenz zwischen jüngeren und älteren Frauen in allen vier Ländern ähnlich ist, wie sich der Übersicht entnehmen lässt: Rund 20 Prozent mehr Frauen zwischen 18 und 34 Jahren gaben sowohl in Deutschland als auch in Italien, Spanien und Großbritannien an, mehr Hautirritationen und einen erhöhten Pflegebedarf durch das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes festzustellen. Spanierinnen beobachteten im Ländervergleich überdies am meisten, dass ihre Haut auf die Schutzmaske mit Rötungen, Pickeln und Reizungen reagiert, und passten ihre Hautpflege entsprechend an (Spanien, insgesamt: 64 Prozent, 18- bis 34-Jährige: 78 Prozent, 35- bis 65-Jährige: 57 Prozent).

Jede zweite Italienerin und Spanierin verwöhnt ihre Haut nun öfter mit einer pflegenden Gesichtsmaske Jede zweite Frau in Italien und Spanien bejahte die Aussage, dass sie jetzt häufiger Gesichtspflegemasken verwende, um ihrer Haut etwas Gutes zu tun. In Deutschland gaben das nur 35 Prozent der Teilnehmerinnen an und in Großbritannien mit 36 Prozent auch nicht wesentlich mehr. Länderübergreifend sind es wieder Jüngere, die mehr Aufwand für ihre Gesichtspflege betreiben und häufiger eine Gesichtspflegemaske verwenden als vor Ausbruch der Pandemie. Weitere Informationen finden Sie auf der Hoempage, klicke hier:

Eine Firmen-Information von Nivea  (Beiersdorf)

Finden Sie diese Unternehmensnachricht interessant?
Gefällt Ihnen der Beitrag oder das Produkt des Unternehmens? Wir freuen uns auf Ihre Meinung mit Sternebewertung! Beleidigungen jeglicher Art werden nicht veröffentlicht.
Vor und Nachname*
Ihre E-Mail (wird nicht veröffentlicht!)*
Ihre Sternebewertung*
Gefällt Ihnen der Beitrag oder das Produkt des Unternehmens?*
Mit Setzen des Hakens erkläre ich mich einverstanden, dass mein Kommentar (ohne Mailanschrift) veröffentlicht wird. Mir ist bekannt, dass aus technischen Gründen meine Mailanschrift erforderlich ist und nur hierfür gespeichert wird. Zu den Datenschutzbestimmungen klicke auf den nachstehenden Link!*