Firmen Pressemitteilungen | Deutsches Wochenblatt


Willkommen bei den aktuellen Firmen Pressemitteilungen der Wirtschaft. Die E&G Multi-Media24, verantwortlich als Betreiber der Seite "Deutsches-Wochenblatt.de", weist hiermit ausdrücklich darauf hin, dass die Artikel Werbung enthalten! Für die Inhalte der Artikel, sowie Links zu anderen Seiten ist der jeweilige Autor bzw.Seitenbetreiber verantwortlich. 

Zurück zur Startseite
 
BDI: Krise "bei Weitem" nicht überwunden
-
Der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), Joachim Lang, hält die Coronakrise vor dem Hintergrund der jüngsten Daten für den deutschen Außenhandel "bei Weitem" nicht für überwunden. "Die Exporte erholen sich nur vorsichtig und liegen immer noch deutlich unter dem Vorjahresniveau", sagte Lang am Donnerstag. Die exportorientierte Wirtschaft müsse sich auf schwierige ... Hier weiterlesen
Zahl der Unternehmensinsolvenzen gesunken
-
Die Zahl der Unternehmensinsolvenzen in Deutschland ist im April 2020 gegenüber dem Vorjahresmonat um 13,3 Prozent gesunken. Insgesamt meldeten die deutschen Amtsgerichte 1.465 Firmenpleiten, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Donnerstag mit. Die wirtschaftliche Not vieler Unternehmen durch die Coronakrise spiegelt sich somit bislang nicht in einem Anstieg der gemeldeten ... Hier weiterlesen
Deutsche Exporte auch im Mai stark zurückgegangen
-
Die deutschen Exporte sind im Mai 2020 in Folge der Coronakrise erneut stark zurückgegangen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sanken sie um 29,7 Prozent auf 80,3 Milliarden Euro, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnisse am Donnerstag mit. Auch die Importe gingen deutlich zurück.
Sie sanken um 21,7 Prozent auf 73,2 Milliarden Euro. Kalender- und saisonbereinigt ... Hier weiterlesen
Bauernverband fürchtet Preisverfall bei Schweinefleisch
-
Der Deutsche Bauernverband warnt angesichts der Schließung der Tönnies-Fleischfabrik vor drohenden Preissenkungen bei Schlachtschweinen. Es gebe klare Anzeichen dafür, dass die Preise deutlich fallen werden, hieß es laut eines Berichts der "Rheinischen Post" vom Verband. Der Generalsekretär des Bauernverbands, Bernhard Krüsken, sagte der Zeitung dazu: "Es kann nicht sein, dass Landwirte jetzt die ... Hier weiterlesen
Siemens-Chef sorgt sich wegen Fall Wirecard um deutsche Anleger
-
Siemens-Chef Joe Kaeser fürchtet, dass angesichts des Falls Wirecard Anleger künftig sehr zurückhaltend mit Investitionen in Aktien sein werden. "Ich mache mir große Sorgen um die Aktienkultur in Deutschland, denn die könnte Schaden nehmen", sagte er der "Süddeutschen Zeitung". Viele Kleinanleger seien von dem Skandal um Wirecard kalt erwischt worden.
"Mit großem Aufwand werben wir für mehr ... Hier weiterlesen
US-Börsen legen zu - Goldpreis und Euro stärker
-
Die US-Börsen haben am Mittwoch zugelegt. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 26.067,28 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,68 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 3.170 Punkten im Plus gewesen (+0,80 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 10.645 Punkten ... Hier weiterlesen
DAX lässt nach - MTU schwach
-
Am Mittwoch hat der DAX nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.494,92 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,97 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Marktbeobachtern zufolge beunruhigen die vielen Neuinfektionen in den USA die Anleger.
An der Spitze der Kursliste standen mit Gewinnen von über einem Prozent die Wertpapiere der Deutschen Post, gefolgt von Aktien von ... Hier weiterlesen
Umfrage: Verbraucher wollen zurück zum gewohnten Konsum
-
Die Mehrheit der Bundesbürger will zurück zum gewohnten Konsum. Das geht aus einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts infas hervor, über die die Wochenzeitung "Die Zeit" berichtet. Demnach wollen 81 Prozent nach Aufhebung der Einschränkungen so viel kaufen wie vor der Pandemie.
Auch das vermehrte Online-Shoppen löste offenbar kein massenhaftes Umdenken aus: Nur zehn Prozent geben ... Hier weiterlesen
BDI: EU-Ratsvorsitz und EU-Parlament müssen an einem Strang ziehen
-
Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) hat die Bundesregierung aufgefordert, während des deutschen EU-Ratsvorsitzes mit dem Europäischen Parlament an einem Strang zu ziehen. "Die Parlamentarier sollten konstruktiv zum Wiederaufbauprogramm des Binnenmarktes und einer wachstumsfreundlichen Reformagenda beitragen", sagte BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang am Mittwoch. Ziel müsse es sein, ... Hier weiterlesen
Hunderte Verbraucherbeschwerden über Airlines in Coronakrise
-
Angesichts Tausender gestrichener Flüge und geplatzter Reisen infolge der Coronakrise sind beim Luftfahrt-Bundesamt (LBA) Hunderte Verbraucherbeschwerden über die Erstattungspraxis der Airlines eingegangen. "Mit Stand 01. Juli 2020 sind 569 Anzeigen beim Luftfahrt-Bundesamt registriert, die sich auf Nichtbeförderung und Annullierung von Flügen seit dem 01. März 2020 beziehen", sagte ein Sprecher ... Hier weiterlesen