-

Özdemir will anderen Umgang in der Ampel

Özdemir will anderen Umgang in der Ampel
Deutschland und Welt: - Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir (Grüne) fordert angesichts der Bauernproteste und des koalitionsinternen Streits um die Streichung von Subventionen für die Landwirtschaft einen anderen Umgang in der Ampel. "Wenn man mehr mit mir gesprochen hätte, hätte man sich einiges an Ärger ersparen können", sagte er der "Rheinischen Post". Das müsse künftig anders laufen.
"Wir müssen vorher den Dialog suchen, die Zeit müssen wir uns nehmen." Auf die Frage, ob er auch an Rücktritt gedacht habe, antwortete Özdemir: "Ich laufe weder weg, noch stehe ich für alles zur Verfügung. Ich habe klargemacht, die ursprünglichen Beschlüsse sind mit mir nicht zu machen." Auch bei der in dieser Woche beginnenden Grünen Woche in Berlin rechnet der Minister mit Debatten über den Kurs der Ampel in der Landwirtschaftspolitik: "Die letzten Wochen waren geprägt von der Diskussion um den Haushalt, das wird uns sicher weiter begleiten." Inzwischen sehe er jedoch die große Chance, "dass wir ernsthaft zu Lösungen kommen, um die deutsche Landwirtschaft gemeinsam für die Zukunft gut aufzustellen", sagte Özdemir.