-

Stark-Watzinger fordert Länder zu höherer Unterrichtsqualität auf

Stark-Watzinger fordert Länder zu höherer Unterrichtsqualität auf
Deutschland und Welt: - Bundesbildungsministerin Bettina Stark-Watzinger (FDP) hat die Länder aufgefordert, die Unterrichtsqualität in der Grundschule zu stärken. "Mehr Lehrkräfte im Grundschulbereich eröffnen Raum für einen Qualitätsschub", sagte die FDP-Politikerin den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagausgaben). "Ich setze darauf, dass die Länder die Chance ergreifen und aus dem Plus an Personal ein Plus an Chancengerechtigkeit und an Grundkompetenzen wird." Am Donnerstag hatte die Bertelsmann-Stiftung eine Studie vorgestellt, nach es bald mehr Grundschullehrkräfte geben wird als Stellen.
Die Studie sei "ein Silberstreif am Horizont", so die Ministerin. Die Prognose dürfe jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass für eine Trendwende beim Lehrermangel noch viel zu tun sei. "Es gilt den Lehrerberuf und das Studium attraktiver zu gestalten und Quer- und Seiteneinsteiger fortzubilden", forderte Stark-Watzinger.