-

US-Börsen legen zu - Kurssprung bei Meta

US-Börsen legen zu - Kurssprung bei Meta
Deutschland und Welt: - Die US-Börsen haben am Freitag zugelegt. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 38.654 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,4 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 4.959 Punkten 1,1 Prozent im Plus.
Die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 15.628 Punkten 1,8 Prozent stärker. Anleger ließen sich am Freitag offenbar nicht davon beirren, dass durch überraschend starke Arbeitsmarktdaten baldige Zinssenkungen der US-Notenbank weniger wahrscheinlich geworden sind. Stattdessen lag der Fokus auf den Quartalsberichten großer Technologiekonzerne. Sowohl Amazon als auch Instagram-Mutter Meta konnten mit starken Zahlen überzeugen. Die Amazon-Aktie legte um rund neun Prozent zu, die Meta-Aktie über 20 Prozent. Vergleichsweise verhalten fielen dagegen die Reaktionen auf die Apple-Quartalszahlen aus. Unterdessen tendierte die europäische Gemeinschaftswährung schwächer. Ein Euro kostete am Freitagabend 1,0793 US-Dollar (-0,72 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9265 Euro zu haben. Der Goldpreis zeigte sich schwächer, am Abend wurden für eine Feinunze 2.037,24 US-Dollar gezahlt (-0,85 Prozent). Das entspricht einem Preis von 60,68 Euro pro Gramm. Der Ölpreis sank deutlich: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Freitagabend gegen 22 Uhr deutscher Zeit 77,24 US-Dollar, das waren 146 Cent oder 1,9 Prozent weniger als am Schluss des vorherigen Handelstags.