-

Unbeschwertes Kreuzfahrt-Buchen: Princess Cruises lockert Stornobedingungen

Kreuzt 2020 in europäischen Gewässern: die Enchaned Princess Foto:Princess Cruises
Reisen - Unterkünfte - Angebote: -

München – Auch wenn Princess Cruises Pandemie bedingt Kreuzfahrten in verschiedenen Regionen (Japan, Australien) bis in den Herbst oder gar ans Jahresende verschoben hat, bereitet sich die Reederei intensiv auf einen möglichst baldigen Restart vor. Passagiere erwartet dabei ein umfassendes Hygienekonzept an Bord, das höchstmögliche Sicherheit bietet. „Safe“ sollen Gäste auch mit ihrer Buchung sein. Wer bis zum 30. Juni eine Kreuzfahrt mit Abfahrt bis Ende 2021 reserviert, profitiert von gelockerten Stornobedingungen. Bis 61 Tage vor Abreise kann gegen eine Bearbeitungsgebühr von 100 € vom Reisevertrag zurückgetreten werden. Sie entfällt für jene, die statt der Erstattung der geleisteten Anzahlung einen bis Ende 2022 gültigen Gutschein für eine künftige Kreuzfahrt akzeptieren.  

Hierunter finden sich u.a. auch die Europa-Angebote der amerikanischen First-Class-Reederei, die 2022 breit gefächert sind. Nicht weniger als fünf Schiffe setzt Princess Cruises im kommenden Jahr hier ein.  Unter anderen auch das aktuelle Flaggschiff Enchanted Princess, das erst im Herbst 2020 seine Jungfernfahrt absolvierte. Auf dem europäischen Routenplan der Princess-Flotte stehen Reisen durch die Ostsee, entlang der britischen Inseln sowie nach Nordeuropa und in den Mittelmeerraum.

Über Princess Cruises

Princess Cruises, ein Unternehmen der Carnival Corporation & plc., bietet mit 14 First-Class-Schiffen (zzgl. der in Bau befindlichen Discovery Princess) Kreuzfahrten auf allen Weltmeeren. Die zuletzt (2019) zwei Millionen Passagiere genießen größten Komfort und eine außergewöhnliche Atmosphäre an Bord. Die Princess-Flotte steuert auf über 170 unterschiedlichen Routen 380 Häfen auf sieben Kontinenten an. Im Herbst 2020 erfolgte die Übernahme der Enchanted Princess, der demnächst mit der Discovery Princess der letzte Neubau der Royal Class folgen soll. Drüber hinaus gibt es Verträge über zwei Einheiten, die auf einer neuen Plattform basieren, rund 4.300 Passagieren Platz bieten und über mit Flüssiggas betriebene (LNG) Motoren verfügen. Ihre Indienststellung ist für 2023 bzw. 2025 vorgesehen.

Seit 2017 bietet Princess Cruises ihren Passagieren mit dem „Ocean Medallion“ eine der innovativsten Technologien der Kreuzfahrtindustrie. Der im Reisepreis inkludierte interaktive Service ermöglicht den Gästen unkomplizierten Zugriff auf eine Vielzahl personalisierter Dienstleistungen sowohl vor Antritt der Reise wie auch an Bord.

Eine Firmen Information von Princess Cruises


Werbeanzeigen und Informationen von Unternehmen!