-

Verbraucherschützer verklagen Daimler

Verbraucherschützer verklagen Daimler
Deutschland und Welt: - Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) hat im Zusammenhang mit dem Diesel-Skandal vor dem Oberlandesgericht Stuttgart eine Musterfeststellungsklage gegen Daimler eingereicht. Anlass seien "zahlreiche Rückrufe des Kraftfahrtbundesamtes von Mercedes GLC- und GLK-Fahrzeugmodellen mit dem Motortyp OM651 aufgrund unzulässiger Abschalteinrichtungen", teilten die Verbraucherschützer am Mittwoch mit. Man gehe davon aus, dass mit der Musterfeststellungsklage Verbraucher Schadensersatz verlangen könnten, sagte VZBV-Chef Klaus Müller.
"Mögliche Betroffene erhalten die Gewissheit darüber, ob die Daimler AG in mehreren Fahrzeugmodellen absichtlich unzulässige Abschalteinrichtungen verbaut hat." Daimler selbst bestreite bis heute, gezielt die Abgaswerte ihrer Fahrzeuge manipuliert zu haben. "Das Oberlandesgericht Stuttgart soll dies nun feststellen", so Müller. Ziel sei "Rechtsklarheit". Das Klageregister beim Bundesamt für Justiz soll einige Wochen nach der Klageerhebung eröffnet werden.

Werbeanzeigen und Informationen von Unternehmen!