-

Wehrbeauftragte erwartet unter Scholz höhere Militärausgaben

Wehrbeauftragte erwartet unter Scholz höhere Militärausgaben
: - Die Wehrbeauftragte Eva Högl (SPD) geht davon aus, dass sich der Wehretat auch unter einer SPD geführten Bundesregierung an dem Zwei-Prozent-Ziel der NATO orientieren würde. "Olaf Scholz hat sich immer dafür eingesetzt, dass der Verteidigungshaushalt wächst", sagte sie den Sendern RTL und ntv. "Das Zwei-Prozent-Ziel ist politisch vereinbart und ich erwarte nicht, dass Olaf Scholz diese Vereinbarung als Kanzler aufkündigen würde."
Auf die Frage, ob sich die SPD noch einmal beim Thema bewaffnete Drohnen bewegen werde, sagte die Wehrbeauftragte: "Ich gehe fest davon aus, dass in der nächsten Legislaturperiode die Bewaffnung von Drohnen zügig beschlossen wird."
Finden Sie diese Unternehmensnachricht interessant?
Gefällt Ihnen der Beitrag oder das Produkt des Unternehmens? Wir freuen uns auf Ihre Meinung mit Sternebewertung! Beleidigungen jeglicher Art werden nicht veröffentlicht.
Vor und Nachname*
Ihre E-Mail (wird nicht veröffentlicht!)*
Ihre Sternebewertung*
Gefällt Ihnen der Beitrag oder das Produkt des Unternehmens?*
Mit Setzen des Hakens erkläre ich mich einverstanden, dass mein Kommentar (ohne Mailanschrift) veröffentlicht wird. Mir ist bekannt, dass aus technischen Gründen meine Mailanschrift erforderlich ist und nur hierfür gespeichert wird. Zu den Datenschutzbestimmungen klicke auf den nachstehenden Link!*

Werbeanzeigen und Informationen von Unternehmen!