-

Zahl der Verkehrstoten leicht gestiegen

Zahl der Verkehrstoten leicht gestiegen
Deutschland und Welt: - Die Zahl der Verkehrstoten hat im November 2023 leicht zugenommen. Sie stieg im Vergleich zum November 2022 um neun Personen auf 211, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag nach vorläufigen Ergebnissen mit. Verletzt wurden im November 2023 in Deutschland rund 29.200 Menschen bei Verkehrsunfällen. Das waren zwei Prozent beziehungsweise knapp 600 Personen mehr als im Vorjahresmonat.
Insgesamt registrierte die Polizei im November 2023 rund 229.000 Straßenverkehrsunfälle, knapp sieben Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Von Januar bis November 2023 registrierte die Polizei insgesamt knapp 2,3 Millionen Straßenverkehrsunfälle, das waren fünf Prozent oder 99.200 mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Dabei stieg die Zahl der Sachschadensunfälle um fünf Prozent auf 2,03 Millionen. Bei 270.500 Unfällen wurden Menschen verletzt oder getötet. Damit blieb die Zahl der Unfälle mit Personenschaden im Vergleich zum Vorjahreszeitraum annähernd unverändert (-600). Die Zahl der Verkehrstoten sank im Vergleich zu den ersten elf Monaten des Jahres 2022 um zehn Personen auf 2.586. Weitere 338.600 Menschen wurden bei Straßenverkehrsunfällen verletzt, das entspricht in etwa der Anzahl des Vorjahreszeitraums (+1.500), so die Statistiker.