Deutschland und Welt | Deutsches Wochenblatt


 
DWS-Chef erwartet keinen dramatischen Kurssturz
-
Der Vorstandschef der Fondsgesellschaft DWS, Asoka Wöhrmann, befürwortet einen "Lockdown light" - mahnt gleichzeitig jedoch an, dass es in der Folge Hilfen unter anderem für die Gastronomie und den Tourismus brauche. "Ich erwarte durch den `Lockdown light` eine kurzfristige Abkühlung der Märkte", sagte Wöhrmann dem Nachrichtenportal T-Online. "Wir werden aber keinen dramatischen Kurssturz sehen ... Hier weiterlesen
Islamreformer Khorchide kritisiert Bundesinnenministerium
-
Der Islamreformer Mouhanad Khorchide hat vor einer zunehmenden Diskriminierung liberaler Muslime durch Anhänger des politischen Islams gewarnt. "Auch in Deutschland wird es immer gefährlicher, den Islamismus zu kritisieren", sagte der Münsteraner Religionspädagoge der "Zeit". Diese Herrschaftsideologie sei vielleicht noch gefährlicher als der Salafismus.
"Denn seine Protagonisten greifen die ... Hier weiterlesen
Von Stetten will CDU-Parteitag erzwingen
-
Der CDU-Bundestagsabgeordnete Christian von Stetten fordert eine Durchführung des CDU-Parteitags noch in diesem Jahr. "Der Bundesvorstand sollte noch einmal in sich gehen, und dann sollte er seine Entscheidung ergänzen und den Weg für eine schnelle Bundesvorsitzendenwahl frei machen. Oder – diese Möglichkeit bietet die Satzung der CDU – sechs Landesverbände beantragen einen kurzfristigen ... Hier weiterlesen
Obama-Berater: Biden-Sieg wäre gut für transatlantische Beziehungen
-
Ben Rhodes, enger Berater von Ex-US-Präsident Barack Obama, hat Deutschland im Falle eines Wahlsiegs Joe Bidens eine schlagartige Verbesserung der Beziehungen zu den USA in Aussicht gestellt. "Natürlich wollen wir, dass alle NATO-Partner das Zwei-Prozent-Ziel erfüllen, aber davon hängt Deutschlands Bedeutung für Amerika und die Welt doch nicht ab", sagte Rhodes dem Nachrichtenportal T-Online zum ... Hier weiterlesen
CDU-interne Kritik an Merz wird lauter
-
Die CDU-Landesgeneralsekretäre aus Brandenburg und Hessen, Gordon Hoffmann und Manfred Pentz, haben scharfe Kritik an Friedrich Merz geübt. "Friedrich Merz sieht im - übrigens einstimmig gefassten - Beschluss des Vorstands eine Intrige gegen die gesamte Parteibasis und beschädigt damit die Wahl von vornherein", schreiben sie in einem Gastbeitrag für die "Welt" (Donnerstagsausgabe). Merz` Angriffe ... Hier weiterlesen
Berlin: Mehrere Schusswaffen bei Razzia sichergestellt
-
In Berlin hat die Polizei am Mittwoch sechs Wohnungen wegen des Verdachts von Verbrechen nach dem Kriegswaffenkontrollgesetz durchsucht. Dabei wurden mehrere Schusswaffen sichergestellt, teilte die Generalstaatsanwaltschaft Berlin über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. Drei Männer syrischer Staatsangehörigkeit im Alter von 22 bis 25 Jahren stehen demnach im Verdacht, Maschinenpistolen und ... Hier weiterlesen
Fahrgastzahlen im Fernverkehr im ersten Halbjahr eingebrochen
-
Die Fahrgastzahlen im deutschen Fernverkehr mit Bussen und Bahnen sind im ersten Halbjahr 2020 eingebrochen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum waren rund 45 Millionen (-46 Prozent) weniger Fahrgäste unterwegs, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Mittwoch mit. Bedingt durch die Corona-Pandemie reisten im Eisenbahn-Fernverkehr mit 41 Millionen Fahrgästen 43 Prozent weniger als im ... Hier weiterlesen
Interesse an Pflegeberufen gestiegen
-
Das Interesse an Pflegeberufen ist im Jahr 2019 in Deutschland gestiegen. Insgesamt begannen im vergangenen Jahr 71.300 Menschen eine Ausbildung, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Mittwoch mit. Das waren 8,2 Prozent beziehungsweise 5.400 mehr als ein Jahr zuvor.
Rund 44.900 Menschen schlossen ihre Ausbildung in einem Pflegeberuf erfolgreich ab. Trotz der herausfordernden Tätigkeit ... Hier weiterlesen
DGB: Kurzarbeiter vor zusätzlichen Belastungen schützen
-
Angesichts anhaltender Kurzarbeit in der Coronakrise drängt der Deutsche Gewerkschaftsbund darauf, Arbeitnehmer vor weiteren Belastungen zu schützen. "Wer mit dem Kurzarbeitergeld erhebliche Einkommenseinbußen hinzunehmen hat, soll nicht auch noch mit Steuernachzahlungen zu kämpfen haben. Wir fordern die Koalition auf, hier im Jahressteuergesetz Abhilfe zu schaffen", sagte DGB-Vorstand Stefan ... Hier weiterlesen
Importpreise im September gesunken
-
Die Importpreise in Deutschland sind im September 2020 um 4,3 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat gesunken. Gegenüber dem Vormonat stiegen sie unterdessen leicht um 0,3 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Mittwoch mit. Die Veränderungsrate gegenüber dem Vorjahr hatte im August 2020 bei -4,0 Prozent gelegen, im Juli 2020 bei -4,6 Prozent.
Der Rückgang der Importpreise ... Hier weiterlesen